Samstag, 5. April 2014

Die Terrasse, Mosaiktöpfe und was man aus Wachstuch so alles machen kann

Auch wenn das Wetter heute leider wieder recht bescheiden ist, so fordern Garten und Terrasse momentan ihren Tribut, um alles wieder vorzeigbar zu machen und auf Vordermann zu bringen. Einige alte, unansehliche Dinge mussten, damit sie auch genutzt werden können, ein wenig "gepimpt" werden. Im Mittelpunkt standen dabei ein alter LACK-Beistelltisch voller Flecken, eine jahrealte, supermorsche Blumentreppe, und ein paar alte Blumenkästen.






Die alten Bretter der Blumentreppe mussten komplett entfernt werden, leider stellte sich dabei heraus, dass auch die Unterkonstruktion morscher war als gedacht, sodass mir sogar die Stützen teilweise weggebrochen sind und auch Schrauben  zuviel Schaden angerichtet hätten. Aber zumindest für dieses Jahr sollte das ganze noch halten, zumal ich das neue Brett schon gekauft hatte. Was mich noch viel Zeit und Nerven gekostet hat, war der Handtacker, mit dem ich das Wachstuch befestigen wollte. Ein günstiges Modell von TchiXXXo, welches nur noch rumgesponnen hat und mich zum Verzweifeln gebracht hat. Die Bretter auf der Treppe wurden von mir dann mit Nägeln befestigt.... Keine Konstruktion für die Ewigkeit, aber ein bis zwei Jahre bestimmt noch nutzbar. Das mittlere Brett ist dann aufgrund der morschen Stütze leider etwas schief geworden, aber mittlerweile stehen auch dort zwei Kräuterschalen drauf und es hält.....noch :o).










Die Mosaiktöpfe sind schon Ende des letzten Sommers entstanden, der gelb verfugte gefällt mir gut (hatte noch farbige Fugenmassen, die mal weg mussten), der zweifarbige ist nicht so hundertprozentig mein Fall, aber manchmal muss man auch Sachen probieren, um zu wissen, ob´s gefällt. Die Kräuter sind auch noch vom letzten Jahr und kommen jetzt so langsam alle wieder. 

Also, so langsam wird es auf der Terrasse, aber es ist doch immer sehr viel Arbeit, bis alles wieder präsentabel ist :o). Aber dann erfreut sich auch das eigene Herz daran...

Liebe Grüße,
Alex

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen