Dienstag, 29. Oktober 2013

Holzbuchstaben Adieu - ein neues Türschild muss her

Mit dreizehn Jahren ist man offensichtlich zu cool für die Holzbuchstaben, die jahrelang treu verkündet haben, wer in dem Zimmer haust. Schade, ich finde, sie hätten ruhig noch ein wenig länger an der Tür bleiben dürfen :o(. Daran erkennt man, dass die Kinderzeit endgültig vorbei ist (und an vielem anderen leider auch).

Aber wie macht man ein cooles Türschild, eins, wo nicht nur einfach drauf steht, dass Eltern unerwünscht sind. Bei Urban Threads gab es zum Glück einige Dateien, die mit dem Geschmack von Jugendlichen kompatibel sind und die auch mir gefallen haben.

So entstand dann schnell ein neues Schild, ein passender Spruch gestickt auf Wollfilz (hätte eindeutig besser Stickfilz genommen, die Stiche sind teilweise sehr im Wollfilz "versunken"), der Name aus Velours ausgeschnitten und aufgebügelt und alles ab in einen passenden Ikea-Bilderrahmen und mit Poster-Strips an der Tür befestigt. Das Ergebnis gefällt mir ganz gut, und natürlich will der Bruder jetzt auch ein neues Türschild (Fortsetzung folgt also).




Der Spruch lautet übrigens wie folgt, falls man ihn auf den Bildern nicht eindeutig entziffern kann:

Quirks and sass and all things badass - That´s what this girl is made of

Passt momentan wie die Faust auf´s Auge :o).

Und da heute Dienstag ist, ab damit zum Creadienstag. Leider habe ich es die letzten zwei Wochen aufgrund des wieder einmal vollgepackten Alltags nicht mehr geschafft, bei Emma Stoff abzubauen. Schade, vielleicht wird das ja jetzt am langen Wochenende noch mal was.

Liebe Grüße
Alexandra


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen